Ratgeber: Die besten Tipps gegen Prüfungsangst

Keine Chance für Prüfungsangst

Kategorie: Ratgeber

Keine Chance für Prüfungsangst
Ratgeber: Die besten Tipps gegen Prüfungsangst
 
Für Abiturienten beginnt im April die entscheidende Prüfungsphase. Mit den richtigen Tricks meisterst du jede Prüfung mit einem guten Gefühl.

 

Angst hat die Menschen schon zu Urzeiten vor den Gefahren der Wildnis bewahrt.  Der Unterschied ist nur, dass wir uns heutzutage eher vor schwierigen Prüfungen als vor Säbelzahntigern fürchten. Doch wer gut vorbereitet ist, braucht keine Angst vor der Abiprüfung zu haben. Wenn du dich clever anstellst, wirst du alles mit einem guten Gefühl meistern. Denn richtiges Lernen ist die halbe Miete.

 

1. Verschaff dir einen genauen Überblick über den Lernstoff und mach dir einen genauen Plan. Teile  den Lernstoff auf die geplanten Lerntage ein. Nimm dir nicht zu viel pro Tag vor, sondern plane lieber ein paar Tage mehr ein.  Mach eine klare Zeiteinteilung und kalkuliere ausreichend Pausen ein. 

 

2. Schaff dir einen vernünftigen Arbeitsplatz und lass dich nicht von Handy, Musik oder Computer ablenken. Dafür gibt es schließlich deine Pausen. 

 

3. Wiederhole das Gelernte regelmäßig, so gelangt der Stoff vom Kurzzeitgedächtnis ins Langzeitgedächtnis. 

 

4. Treibe regelmäßig Sport. Das dient als wichtiger Ausgleich, um Stress abzubauen. Es liegt in der Natur unseres Körpers, in Stressphasen aktiv zu werden. Daher müssen wir ihm die Möglichkeit dazu geben, die überschüssige Energie loszuwerden. Außerdem sollte man in Form bleiben, wenn man den ganzen Tag nur rumsitzt.

 

5. Belohne dich für das Erreichte. Wenn du deine Tagesziele erreicht hast, solltest du dich am Abend für deinen Fleiß belohnen. Triff dich mit Freunden, koch dir was Leckeres oder besorg dir Karten für ein Konzert. Nur weil du viel lernen musst, heißt das nicht, dass du auf alles Schöne im Leben verzichten musst.

 

6. Mach dir positive Gedanken und rede dir bloß nicht ein, dass du durchfallen wirst. Male dir aus, wie dein Gefühl nach der Prüfung ist, wenn du freudenstrahlend nach Hause kommst. Überlege dir, welche Belohnung du dir machst, wenn du alles hinter dir hast. Solltest du große Zweifel haben, dann denke immer daran, dass schon andere die gleiche Prüfung geschafft haben, obwohl sie viel dümmer als du waren. Du hast also das Zeug, um zu bestehen. Und falls du durchfällst, geht dein Leben trotzdem in Zukunft glücklich weiter. 

 

7. Bleibe entspannt, wenn die Prüfung näher rückt. Am Prüfungstag solltest du zeitig aufstehen und deinen Tag in Ruhe angehen. Nimm dir genügen Zeit fürs Frühstück und fahre frühzeitig los. Du solltest auf keinen Fall in Hektik geraten und dich wohlmöglich verspäten. 

 

8. Bei schriftlichen Prüfungen solltest du zuerst alle Fragen lesen. Beantworte erst die leichteren Fragen, das schafft Selbstvertrauen und ein gutes Gefühl. Damit hast du schon mal einen Teil geschafft und gerätst nicht in Panik, weil dir die Zeit davonläuft. Dann wende dich ruhig und gelassen den schwierigeren Fragen zu. Du bist nun bereits warm gelaufen und tust dich leichter, auch verzwickte Fragen zu beantworten.

 

9. In der mündlichen Prüfung ist es nicht schlimm, wenn du nervös bist. Schließlich bist du nicht der erste, dem das passiert und die Lehrer haben dafür vollstes Verständnis. Bleib cool, wenn du mal einen Fehler machst – das kann passieren. Jeder macht Fehler. Und wenn du mal total hängst, dann sprich das ruhig aus. Sag, dass du im Moment den Faden verloren hast und bitte den Lehrer, die Frage nochmals zu wiederholen oder die Frage zurückzustellen und mit der nächsten fortzufahren.

 


 

Ähnliche Artikel

logo

ROOKIE - DAS JUNGE MAGAZIN