So kannst du deine Eifersucht besiegen

Dr. Rookie: Tipps gegen Eifersucht

Kategorie: Dr. Rookie

Dr. Rookie: Tipps gegen Eifersucht
Tipps gegen Eifersucht
Jeder kennt das Gefühl, wenn man eifersüchtig ist? Aber was tut man bloß dagegen? Dr. Rookie gibt hilfreiche Tipps.

 

 

Die Eifersucht ist ein nagendes, schmerzendes Gefühl. Sie entsteht, wenn der Freund oder die Freundin einem anderen Menschen „zuviel” Aufmerksamkeit widmet. In jeder Person sieht man eine Bedrohung.  Man sagt: „Eifersucht ist die Angst vor dem Vergleich”. Deswegen sind häufig die Personen besonders eifersüchtig, die ein geringes Selbstvertrauen haben, schlechte Erfahrungen gemacht haben oder Angst haben, dem Partner könnte jederzeit jemand besseres über den Weg laufen. 

Aber keine Angst, eine gesunde Eifersucht ist normal und zeigt nur, dass dein Partner dir viel bedeutet. Es gibt allerdings auch eine krankhafte Form der Eifersucht: Wenn du deinem Partner unbegründet Vorwürfe machst, er würde fremdgehen oder sich nach anderen Partnern umsehen. Das kann dann eine Beziehung zerstören, denn der Partner fühlt sich ungerecht behandelt und eingeengt.

 

Schritt 1: Erkenne dein Verhalten

Typische Anzeichen für krankhafte Eifersucht bestehen beispielsweise in der bewussten Verletzung der Privatsphäre des Partners. Sein Handy wird nach verräterischen Nachrichten durchsucht, der Verlauf des Browsers kontrolliert und E-Mails und Nachrichten bei Facebook gelesen. Du vertraust deinem Partner nicht und bist nicht sicher ob er dich liebt.

Schritt 2: Das Positive erkennen

Im zweiten Schritt geht es darum, die positiven Seiten an sich selbst zu sehen und sich vor Augen zu führen, warum man begehrenswert ist  und es gar nicht nötig hat, sich ständig mit jedem der vorbeiläuft zu vergleichen. Schließlich hat dein Partner sich nicht ohne Grund für eine Beziehung mit dir entschieden. 

Schritt 3: Achte auf dich selbst

Oft haben eifersüchtige Menschen das Problem, dass sie nur für ihre Beziehung leben. Treffen mit Freunden werden um den Zeitplan des Partners herum modelliert und diesem angepasst. Schlimmstenfalls werden andere soziale Beziehungen völlig vernachlässigt. Das ist ein Problem, an dem eifersüchtige Menschen arbeiten sollten – denn wer ein eigenes, glückliches Leben auch ohne den Partner hat, braucht nicht eifersüchtig zu sein. Häufigere Treffen mit deinen Freunden lenken davon ab, was der Partner grade macht, und du merkst, dass du auch auf andere begehrenswert wirkst. Du wirst dich viel weniger damit befassen, mit wem sich der Partner umgibt, sondern dich einfach auf ihn verlassen. 

Ähnliche Artikel

logo

ROOKIE - DAS JUNGE MAGAZIN