Dr. Rookie: Neun Tipps für chronisch gute Laune

Die besten Tipps gegen schlechte Laune

Kategorie: Dr. Rookie

Die besten Tipps gegen schlechte Laune
Dr. Rookie: Neun Tipps für chronisch gute Laune

 

Dr. Rookie gibt dir neun Alltags-Tipps, die sofort für bessere Laune sorgen und dich bei täglicher Anwendung auf Dauer glücklicher machen!

 

1. Gesichts-Yoga

Zieh die fiesesten Grimassen. Reiße den Mund und die Augen auf, streck die Zunge raus, blas die Backen auf. Verziehe deinen Mund zu einem übertriebenen Grinsen. Nach dieser Übung fühlt sich dein Gesicht  wieder völlig entspannt an und du bist besser drauf. Kein Scherz! Diesen Trick wenden übrigens auch Schauspieler und Supermodels ständig an.

 

2. Bewegung

Ja, leider gehört Sport nunmal auch zu den Gute-Laune-Machern. Bei Bewegung werden Glückshormone ausgeschüttet und Stresshormone abgebaut, er ist gut für Gesundheit und Figur. Es ist schon 100 mal nachgewiesen: Sportlich aktive Menschen sind besser gelaunt und zufriedener.

 

3. Tiere treffen

Auch das ist wissenschaftlich bewiesen: Tiere machen glücklich. Wenn du selbst keines hast, gehe in den Zoo, besuche Freunde die Tiere haben oder übernimm eine Patenschaft für ein Tier im Tierheim.

 

4. Sich glücklich essen

Nein, dabei geht es nicht nur um Schokolade. In Nüssen stecken viele Dinge, die die Stimmung sofort heben, außerdem stecken in Paprika, Peperoni und Chili-Schoten Stoffe, die die Produktion von Glückshormonen anregen! Wer sich außerdem gesünder ernährt, fühlt sich auf Dauer fitter, frischer und besser gelaunt.

 

5. Es positiv sehen

Natürlich findet man jeden Tag viele Sachen, die einen ärgern und die einem Laune verderben können. Allerdings nur wenn man das zulässt. Der Trick ist, aus jeder ärgerlichen Situation etwas Positives herauszuziehen: Dein Lieblingsbrötchen beim Bäcker ist aus? Gut, du wolltest doch sowieso mal dieses gesunde Vollkorndings ausprobieren! Eine Freundin redet schlecht über dich? Gut, jetzt weißt du zumindest mit wem du es zu tun hast und kannst Menschen in Zukunft besser einschätzen. 

 

6. Die kleinen Dinge schätzen

Du bist erst glücklich wenn du Millionär bist, im Lotto gewonnen hast oder einen Traumkörper hast? Mit so einer Einstellung wirst du nie glücklich. Glücks-Profis genießen Kleinigkeiten: ein Lächeln, ein Sonnenuntergang, eine SMS, ein Gespräch, ein Kompliment oder ein Lied. Sie leben nicht ständig in der Zukunft oder in der Vergangenheit, sondern versuchen den Moment im Hier und Jetzt zu fühlen. Die Atmosphäre, das Gefühl, die Geräusche und die Gerüche.

 

7. Dankbarkeit

Wir kennen sie alle, diese Menschen die ständig herumnörgeln und immer mit allem unzufrieden sind und sich ständig über alles beschweren. Diese Menschen verpassen leider das Beste im Leben. Dankbarkeit für das, was man hat ist der Schlüssel zum Glücklichsein. Denk mal darüber nach, wie gut es dir im Vergleich zu anderen Menschen auf der Welt geht. Sei jeden Tag dankbar für alles was du hast - deine Familie, deine Freunde, den Luxus und die Sicherheit die du genießen darfst und die Bildung die du erhalten durftest. Nehme die Dinge nicht als selbstverständlich und du wirst der glücklichste Mensch auf Erden sein.

 

8. Anderen helfen

Menschen, die sich für andere engagieren, leben glücklicher. Biete anderen deine Hilfe an: Die Tür aufhalten, Nachhilfe geben, deiner Mutter etwas Hausarbeit abnehmen und freundlich zu älteren Menschen sein. Biete Freunden deinen Rat an oder engagiere dich ehrenamtlich in einem Verein. In Amerika ist diese Mentalität übrigens Gang und Gäbe.

 

9. Gönnen können

Viele Menschen sind missgünstig und gönnen anderen keine Erfolge. Neid macht allerdings hässlich und unglücklich. Wenn du dich für andere freuen kannst, zeigt das, dass du selbst glücklich und zufrieden mit dir bist und du dich gar nicht immer mit jedem vergleichen oder mit ihm  konkurrieren musst.

 


 

Ähnliche Artikel

logo

ROOKIE - DAS JUNGE MAGAZIN